Über Hotpod-Yoga

Hotpod-Yoga wurde 2013 von Yogalehrer Nick und Strategieberater Max gegründet. Am Beginn stand eine einfache Mission: Yoga für die moderne Welt neu zu erfinden. Wir wollten einen Ansatz schaffen, mit dem wir mehr aus dieser alten und kraftvollen Praxis herausholen, der helfen könnte, Yoga aus seiner Nische in das Leben von Millionen von Menschen zu bringen, die vorher keinen Kontakt zu (oder kein Interesse an) Yoga hatten. Wie? Durch die Schaffung einer einzigartigen Yoga-Erfahrung – eine, die das Ganze auf eine neue Ebene hob. Tiefer, effektiver, eindringlicher, intensiver, ansprechender.

Mit ihrem zukunftsorientierten Ansatz, der auch die Ursprünge berücksichtigt, verbindet Hotpod-Yoga innovatives Design und komplizierte Details mit qualitativ hochwertigem Unterricht und echter Persönlichkeit.

Mit einer ausverkauften Serie von Pop-Up-Kursen rund um die Halls of London eroberte das Unternehmen bald auch andere Länder und startete 2013 sein erstes Franchise-Unternehmen in Swansea. Mit über 50 Standorten in 8 Ländern hat sich Hotpod-Yoga zu einem der größten Yoga-Unternehmen der Welt entwickelt – eine echte Revolution im Yoga, die auf dem besten Weg ist, ihre Mission zu erfüllen: Millionen von neuen Yoga-Begeisterten.

Unsere Kurse

Das ist Yoga in seiner wirkungsvollsten Form. Sie werden stärker schwitzen, sich weiter dehnen und tiefer eintauchen. Die Wärme des Pods und die Intensität der Übungsabläufe fordern Ihren Körper, während die sanfte Beleuchtung, violetten Farbtöne und eindringlichen Klanglandschaften Ihren geschäftigen Geist beruhigen. Das ist intensives Yoga.

Unsere Pods

Wir haben mit weltweit führenden Experten, Top-Architekten und Heizungstechnikern zusammengearbeitet, um unsere einzigartigen und absolut perfekten Pods zu entwickeln. Clevere Technologie und schönes Design machen sie zur perfekten Yoga-Umgebung – sie sind auch in Europa (Europäisches Patent Nr. 3060732), den USA (US-Patent Nr. 9708830) und in anderen Ländern patentiert!

Unser Unternehmen

Wir betreiben selbst Studios in ganz London mit unserem hervorragenden Team an Hotpod-Lehrern. Wir unterstützen außerdem ein wachsendes Netzwerk von Franchisenehmern auf der ganzen Welt – eine Gruppe von Yoga-Unternehmern, die befähigt sind, mit unserer Unterstützung ihr eigenes Unternehmen zu führen.
Darüber hinaus macht unser Ausbildungszentrum für Lehrer Yogafans zu qualifizierten Profis.

Unser Ziel

Nur ein winziger Prozentsatz der Bevölkerung macht Yoga. Wir glauben fest an seine transformatorische Wirkung und sind überzeugt, dass das Anbieten von Yoga in seiner wirkungsvollsten Form das Geheimnis ist, um ein Publikum zu erreichen, das sonst nie mit Yoga in Kontakt kommen würde. Wir wollen die Skeptiker bekehren und die Zweifler ins Boot holen, indem wir Ihnen eine intensivere Yoga-Erfahrung bieten.

Unsere Mitarbeiter

Unser Unternehmen lebt von seinen Mitarbeitern. Wir sind stolz darauf, dass Franchisenehmer auf der ganzen Welt befähigt wurden, ihre eigenen Hotpod-Unternehmen zu gründen und auszubauen. Wir möchten, dass unsere Absolventen der Lehrerausbildung eine nachhaltige Karriere aufbauen, und vor allem sind wir dankbar für die hunderttausenden Menschen, die sich auf einen verschwitzten Hotpod-Kurs eingelassen haben.

Unser Beitrag

Soziale und ökologische Auswirkungen nehmen wir sehr ernst. Natürlich müssen wir uns eingestehen, dass das Abhalten von Hot-Yoga-Kursen wahrscheinlich mehr negative Auswirkungen auf die Umwelt hat, als wenn wir es nicht tun. Aber wir sehen das Abhalten unserer Kurse als eine gesellschaftlich durch und durch gute Sache – etwas, das eine positive Wirkung auf diejenigen hat, die in ihren Genuss kommen.
Wir haben also versucht, so weit wie möglich sicherzustellen, dass wir unser Unternehmen so umweltverträglich und ethisch korrekt wie möglich führen.
Egal ob es um die ökologische Effizienz in unserem Design, die sorgfältige Auswahl unserer Lieferanten oder auch die Art und Weise, wie wir unsere Mitarbeiter bezahlen, geht – wir tun unser Bestes, um den größtmöglichen positiven Einfluss auf unsere Umgebung zu haben.